Abo Abonnement
Foto: dpa
Foto: dpa

Tanzt mal schön. Im Herbst findet das nächste Lollapalooza statt.

Berlin-Charlottenburg Lollapalooza auch 2019 auf dem Maifeld

Lollapalooza hat noch gar nicht stattgefunden, da ist klar: Auch 2019 wird das Musikfestival auf dem Maifeld ausgetragen. „Die Rahmenvereinbarung ist für die Jahre 2018 und 2019 abgeschlossen“, heißt es in einer Antwort des Senats auf eine schriftliche Anfrage von Andreas Statzkowski, CDU. Ebenfalls klar ist jetzt, wo die Bühnen im Spätsommer stehen: zwei große auf dem Maifeld, eine kleinere auf der Stadionwiese neben der Hertha-Fankurve.

Die Infrastruktur dürfte besser sein als beim letzten Festivalort in Hoppegarten (Brandenburg) kurz hinter dem Stadtrand, wo es zum stundenlangen Durcheinander bei der An- und Abreise kam – der Mini-Bahnhof war viel zu klein für die Massen. Anders der S-Bahnhof am Olympiastadion: zehn Gleise. Hinzu kommt der U-Bahnhof: noch mal drei Gleise.

100.000 Personen finden Platz

„Laut Veranstalter ist nach bisherigem Vorverkauf mit ca. 70.000 bis 75.000 Gästen zu rechnen“, teilte die Senatsinnenverwaltung mit, die zuständig für Sicherheitsfragen ist. Die Kapazität sollte ausreichen: Allein „das Maifeld, auf dem die Haupttribünen stehen, fasst bis zu 100 000 Personen“. Das Stadiongelände selbst ist bekanntlich auch nicht ganz klein.

+++

Lollapalooza mit Kraftwerk, The National und David Guetta: Kraftwerk kommen zurück nach Berlin: Die Elektro-Pioniere sind einer der Headliner beim Lollapalooza-Festival am 8. und 9. September im Olympiastadion

Mehr zu Charlottenburg-Wilmersdorf
Outbrain