Abo Abonnement
Foto: Patrick Pleul/dpa
Foto: Patrick Pleul/dpa

Bei einer regulären Verkehrskontrolle fanden die Zöllner Schmuggelware im Wert von 7300 Euro.

Nach sexueller Belästigung einer 13-Jährigen 19-jähriger Tatverdächtiger in Teltow festgenommen

Am Donnerstagnachmittag hat die Polizei einen Tatverdächtigen im Bereich des Teltower S-Bahnhofes festgenommen. Der Mann steht im Verdacht, ein 13-jähriges Mädchen am Mittwochnachmittag sexuell belästigt zu haben. Das teilte die Brandenburger Polizei mit.

Die 13-Jährige fuhr am Mittwoch gegen 16 Uhr mit der S-Bahn nach Teltow. Bereits im Zug fiel ihr ein Mann auf, der sie zunächst beobachtete und den Blickkontakt zu ihr suchte. Kurz darauf habe sich der Mann zu ihr gesetzt, jedoch ohne sie anzusprechen. In Teltow verließen beide die Bahn, wobei der Täter das Mädchen nach ihren Angaben verfolgte und versuchte, sie in ein Gespräch zu verwickeln.

Als sich das Kind nicht darauf einließ, steckte er ihr einen Zettel mit einer Telefonnummer zu. Außerdem soll der Täter anzügliche Bemerkungen gemacht und auf ein Treffen gedrängt haben. Als das Mädchen auch hierauf nicht reagierte, wurde der Mann handgreiflich.

Er soll sie an der Hand gepackt, zu sich herumgerissen und auf die Stirn geküsst haben. Das Mädchen konnte sich von dem Mann losreißen und wegrennen. Noch am selben Tag wurde Anzeige wegen sexueller Belästigung in Verbindung mit Nötigung und Körperverletzung erstattet. Im Zuge intensiver Ermittlungen konnte der Mann am Donnerstag gegen 16 Uhr im Bereich des Teltower S-Bahnhofes festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Es handelt nach Angaben der Polizei um einen 19-Jährigen mit beninischer Staatsangehörigkeit, der derzeit ohne festen Wohnsitz ist. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern am heutigen Tage weiter an. (Tsp)

0 Kommentare
Zur Startseite