Abo Abonnement
Foto: dpa
Foto: dpa

Symbolbild.

Berlin-Kreuzberg Drei Verletzte nach Streit im Görlitzer Park

Bei einer Auseinandersetzung im Görlitzer Park in Berlin-Kreuzberg wurden am Freitagabend drei Männer leicht verletzt. Laut ersten Ermittlungen der Polizei waren die drei Männer im Alter von 19, 21 und 29 Jahren im Park unterwegs. Als sich der 21-Jährige offenbar gerade an einem Gebüsch erleichtern wollte, kamen mehrere Unbekannte hinzu. Es entstand ein Streitgespräch, das eskalierte. Aus unklarer Ursache begannen die Unbekannten offenbar, auf die drei Männer einzuschlagen. Einer der Angreifer soll dem 29-Jährigen mit einem Messer auf den Kopf geschlagen haben. Als der Unbekannte erneut angriff, soll der 21-Jährige sich dazwischen gestellt und dadurch eine leichte Stichverletzung am Rücken erlitten haben. Er brachte den Angreifer jedoch zu Boden und hielt ihn fest.

Die Gruppe der Angreifer soll in der Zwischenzeit auf bis zu 20 Personen angewachsen sein und die Gruppe mit Schlägen und Tritten attackiert haben. Bei Eintreffen der inzwischen alarmierten Polizisten stellten die Unbekannten den Angriff ein und flüchteten. Die drei leichtverletzten Männer wurden vor Ort ambulant versorgt. Die Hintergründe für den Angriff sind laut Angaben der Polizei noch unklar, es ermittelt ein Komissariat der Kriminalpolizei der Polizeidirektion 5. (tsp)

Zur Startseite
Outbrain