Abo Abonnement
Foto: imago/fossiphoto
Foto: imago/fossiphoto

Auf einem Kinderspielplatz in Pankow wurden Reißzwecken gefunden (Symbolbild).

Prenzlauer Berg Reißzwecken auch vor Kita gefunden

Tagelang war der Kinderspielplatz auf dem Arnimplatz in Prenzlauer Berg gesperrt. Grund: Anwohner fanden dort am Mittwoch vorige Woche Reißzwecken im Sand und riefen die Polizei. Daraufhin räumten die Beamten den Spielplatz. Das Bezirksamt Pankow ließ nach Polizeiangaben den Platz sperren und den Sand durchsieben. Am Montag konnte der Spielplatz nach Angaben von Anwohnern wieder benutzt werden. Allerdings warnte die Leitung einer Kita in der nahegelegenen Stavangaer Straße zur Vorsicht, nachdem vor Eingang ebenfalls Reißzwecken entdeckt worden sind.

"Wir haben Anzeige gegen Unbekannt erstattet - wegen versuchter schwerer Körperverletzung", sagte eine Polizeisprecherin am Wochenende Laut "Berliner Morgenpost" sprachen Eltern von 40 bis 50 Reißzwecken, verteilt an verschiedenen Stellen im Sand.

Bereits in der Vergangenheit hatte es in Berlin ähnliche Fälle gegeben – ebenfalls in Prenzlauer Berg oder in der näheren Umgebung: Vor etwa zwei Jahren musste das Bezirksamt Mitte den Spielplatz am Arkonaplatz sperren, weil Unbekannte dort im Sand und auf Spielstätten Glasscherben abgelegt hatten. 2015 wurden Rasierklingen auf einem Spielplatz am Weinbergsweg in Mitte und am Teutoburger Platz in Prenzlauer Berg gefunden.

Mehr zu Pankow
Outbrain