Abo Abonnement

Wohin am Wochenende? Ausflugstipps für Falkensee

Kultur und Geschichte
Wer mehr über die Entstehungsgeschichte von Falkensee erfahren möchte, ist im Heimatmuseum richtig. Die Dauerausstellung im „Museum und Galerie Falkensee“ (Falkenhagener Straße 77) zeigt viele archäologische Funde.Mehr Informationen gibt es unter www.museum-galerie-falkensee.de. Mehrmals im Jahr werden hier Feste gefeiert und es gibt zahlreiche Sonderausstellungen.


Sizilianisches Eis
Wer mit der Regionalbahn nach Falkensee kommt, über den Bahnhof Finkenkrug, sollte unbedingt einen kurzen Zwischenstopp bei Goaty einlegen, direkt am Bahnhof vor der alten Post. Dieser winzige Eisverkauf mit sizilianischen Rezepten hätte in Berlin längst Kultcharakter und eine lange Dauerschlange davor. (Karl-Marx Str. 67, bei gutem Wetter, 14 bis 18.41 Uhr).

Schwimmen und Baden
Baden ist am schönsten im Waldbad Nymphensee, einem der klarsten Seen Brandenburgs (Finkenkruger Straße in Brieselang). Parkplatz auf Höhe der Finkenkruger Str. 17; Eintritt: 3,50 Euro, bis 15. Oktober geöffnet.

Radfahren in der Umgebung
Der Havellandradweg (115 km) beginnt in Spandau und führt quer durch die Landschaft, jenseits der Autostraßen bis Havelberg. Wem die Gesamtstrecke zu lang ist, der kann sich auch Etappen aussuchen. Es sind schöne Strecken, die sich auch gut mit Kindern fahren lassen. Es bietet sich beispielsweise an, mit der Regionalbahn bis Nauen zu fahren und von dort weiter nach Ribbeck. Alle Informationen zum Radweg finden sich im Internet unter www.havelland-tourismus.de/radfahren/havelland-radweg/ oder www.radkompass.de/Radfernweg/havelland-radweg.html.

0 Kommentare
Zur Startseite
Outbrain