Abo Abonnement
Foto: NBC Universal
Foto: NBC Universal

Man on the Moon: Ryan Gosling als Neil Armstrong in "First Man".

Filmfestival Venedig Venedig eröffnet mit Chazelles Mondlandungs-Film "First Man"

Die 75. Filmfestspiele Venedig werden am 29. August mit der Weltpremiere von Damien Chazelles Mondlandungs-Film "First Man" eröffnet, in den Hauptrollen spielen Ryan Gosling, Jason Clarke und Claire Foy. Dies gab das Filmfestvial am Donnerstag bekannt. Chazelle hatte Venedig bereits 2016 mit "La La Land" eröffnet.

Festival-Direktor Alberto Barbera nannte es ein "echtes Privileg", die Mostra mit Chazelles sehnlich erwarteter Universal-Produktion über die Apollo-Landung 1969 starten zu können, er nannte den Film "ein sehr persönliches, originelles und fesselndes Werk". Im Mittelpunkt des auf dem gleichnamigen Buch von James R. Hansen basierenden Films stehen der Astronaut Neil Armstrong (Ryan Gosling) in den Jahren von 1961 bis 1969 und der Preis, den Armstrong sowie die amerikanische Nation für eine der gefährlichsten Raumfahrt-Missionen der Geschichte gezahlt haben. Das Drehbuch schrieb Oscar-Preisträger Josh Singer ("Spotlight").

US-Regisseur Chazelle sagte, er fühle sich geehrt und freue sich sehr, an den Lido zurückzukehren - zumal die Ankündigung pünktlich zum 49. Geburtstag der Mondlandung von Apollo 11 am 20. Juli 1969 erfolgt.

Das Festival mit dem Wettbewerb um den Goldenen Löwen ist in den letzten Jahren zur Startrampe für Oscar-Anwärter geworden, "La La Land" wurde 2017 fälschlicherweise als Sieger bekannt gegeben - aber es gewann "Moonlight". Letztes Jahr trug "Shape of Water" den Goldenen Löwen davon und erhielt im Februar auch den Oscar. Die Filmfestspiele Venedig laufen bis zum 8. September, Jury-Vorsitzender ist "Shape of Water"-Regisseur Guillermo del Toro. Tsp

Zur Startseite
Outbrain