Abo Abonnement
Foto: Sven Darmer
Foto: Sven Darmer

Das Glück vom Wohnungsfund: Bettina Jarasch lebt seit kurzem mit ihrer Familie in Charlottenburg.

„Ich bin jemand, der führen kann“ Berliner Grünen-Spitzenkandidatin Bettina Jarasch im Interview

Im Jahr der Abgeordnetenhauswahl laden wir Berlins Spitzenkandidat:innen zum Podcast-Interview in die Ringbahn. In dieser Woche zu Gast: Grünen-Politikerin Bettina Jarasch, die aktuellen Umfragen zufolge einerseits die größten Chancen auf das Amt der Regierenden hat und andererseits die bis dato am wenigsten bekannte Kandidatin ist.

Im Podcast stellt sich Bettina Jarasch all denen, die sie noch nicht kennen, vor. Sie erzählt von ihrer Kindheit in Augsburg und ihren Eltern, die immer davon überzeugt waren „dass man nicht nur auf die Weltgekommen ist, um für sich selber zu sorgen“. Sie beschreibt, was sie klären musste, nachdem sie gefragt wurde, ob sie als Spitzenkandidatin antreten würde und erklärt, warum sie das eigentlich will. („Man soll seine Talente nicht unterm Scheffel halten, sondern das, was man glaubt zu können, einsetzen (...) Ich bin jemand, der führen kann“).

„Radikal vernünftig“ soll Bettina Jaraschs Politik für Berlin sein. Wir haben darüber gesprochen, was sie damit meint, wie wichtig Politiker wie Friedrichshain-Kreuzberg Stadtrat Florian Schmidt (ebenfalls grün) für diese Stadt sind und wie „radikal“ die Grünen im Jahr 2021.

Außerdem Thema: Jaraschs Umzug nach Charlottenburg-Wilmersdorf, Tipps für die Wohnungssuche, sichere Radwege und sichere Bahnhöfe, der Kraftakt Mietendeckel, der Kraftakt Klimaneutralität, der Görlitzer Park, die Rigaer Straße und die Frage ob ein Wahlprogramm „Deutschland“ im Titel tragen sollte.

In den vergangenen zwei Wochen waren bereits Franziska Giffey (SPD) und Kai Wegner (CDU) in der Ringbahn zu Gast. In den kommenden sind FDP-Spitzenkandidat Sebastian Czaja (12. Juni) und Linken-Politiker Klaus Lederer (19. Juni) dabei. Die Folgen sind auch über Spotify, Apple Podcasts, Radio.de und GetPodcast abrufbar.

Foto: Sven Darmer

Podcastaufnahme in der Ringbahn: Bettina Jarasch im Gespräch mit Ann-Kathrin Hipp.

Foto: Sven Darmer

Podcastaufnahme in der Ringbahn: Bettina Jarasch im Gespräch mit Ann-Kathrin Hipp.

Alle Berlinrunden gibt's hier zum Nachhören:

Folge 1: Eine Runde Berlin mit Jens Bisky - Journalist und Autor des Bestsellers "Berlin: Biographie einer großen Stadt"

Folge 2: Eine Runde Berlin mit Katleen Kirsch - Cheftresenfrau in der Berliner Kultkneipe "Zum Hecht"

Folge 3: Eine Runde Berlin mit Matthias Rohde - Frontmann der Berliner Band "Von Wegen Lisbeth"

Folge 4: Eine Runde Berlin mit Mo Asumang - Autorin und Dokumentarfilmerin

Folge 5: Eine Runde Berlin mit Günther Krabbenhöft - Berlins ältester Hipster

Folge 6: Eine Runde Berlin mit Deniz Yücel - Journalist und Autor

Folge 7: Eine Runde Berlin mit Joy Denalane - Soulsängerin

Folge 8: Eine Runde Berlin mit Kevin Kühnert - SPD Politiker

Folge 9: Eine Runde Berlin mit Engelbert Lütke Daldrup - FBB-Flughafenchef

Folge 10: Eine Runde Berlin mit Ingo Bauer - lebt auf der Straße

Folge 11: Eine Runde Berlin mit Theresa Brückner - Digitalpfarrerin

Folge 12: Eine Runde Berlin - Vom Versuch eines positiven Jahresrückblicks

Folge 13: Eine Runde Berlin mit Idil Baydar - Kabarettistin

Folge 14: Eine Runde Berlin mit Melanie Baier - Intensivpflegerin

Folge 15: Eine Runde Berlin mit Stefan Conen - Strafverteidiger

Folge 16: Eine Runde Berlin mit Sophia Hoffmann - Köchin und Aktivistin

Folge 17: Eine Runde Berlin mit Megaloh - Rapper

Folge 18: Eine Runde Berlin mit Franziska Giffey - Spitzenkandidatin der Berliner SPD

Folge 19: Eine Runde Berlin mit Kai Wegner- Spitzenkandidat der Berliner CDU

27 Stationen, 60 Minuten, 1 Gast: Wo lässt es sich besser über Berlin reden und streiten, wo Berlin mehr lieben, als in der Ringbahn – dem Berliner Mikrokosmos auf Schienen? Einmal im Monat nimmt sich Ann-Kathrin Hipp vom „Tagesspiegel Checkpoint“ ein Thema vor, eine Berlinerin oder einen Berliner mit und fährt eine Runde Ring.

12 Kommentare Kommentare
Zur Startseite